(SG) 1.FC Marktleugast     1927 e.V.

 >>>    Datenschutzrichtlinien  für die Nutzung der Widgets  

Laden...
 

Spielberichte Kreisklasse 4  Bayreuth / Kulmbach 2018/19


25.08.2018  SG1 Oberland - ASV Marktschorgast
19.08.2018  TSV Neudrossenfeld III - SG1 Oberland 1:2  lesen...
12.08.2018  SG1 Oberland - TDC Lindau 2:2  lesen
05.08.2018  SV Motschenbach - SG1 Oberland 4:2  lesen...
28.07.2018  SG1 Oberland - TSC Mainleus  1:1   lesen...
26.07.2018  SV Hutschdorf - SG1 Oberland 4:0 lesen...
22.07.2018  SG1 Oberland - TSV Stadtsteinach 0:0  lesen...




KK4
19.08.2018
TSV Neudrossenfeld III - SG1 Oberland 1:2 (1:1)

TSV Neudrossenfeld III: Waldmann - Streng, Bezold, Helgert, L. Waldmann, Gnade, Knoll, Kohler, Mayer, Dippold, Svager
eingeechselt: Arndt, Stöcker, Hacker

SG1 Oberland: Ströhlein - R. Ott, A. Walz, Rektorschik, Schott, Vanderlei, C. Röder, D. Schramm, Pa. Burger, F. Huber, K. Brand
eingewechselt: C. Schramm, Weingratd, N. Haas-

SR.: Hennemann, Bamberg
Zuschauer: 50
Tore: 0.1 Pa. Burger (13.); 1:1 Kohler (42.); 1:2 C. Schramm (52.)

SG entführt drei Punkte
Die effizienten Gäste versteckten sich nicht und kamen gut in die Partie. Es dauerte keine Viertelstunde da brachte der abgezockte Burger die Oberländer in Führung. Neudrossenfeld suchte anschließend einen Weg durch die Gästeabwehr - und kurz vor der Pause war es so weit. Kohler erzielte per Flachschuss das 1:1. Die SG ließ sich aber nicht schocken. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gingen die Gäste nach einem langen Ball auf Schramm erneut in Führung. In der Folge standen die Oberländer kompakt. Die Neudrossenfelder machten zwar das Spiel, es fehlte aber die Cleverness vor dem gegnerischen Tor. Und so lieb es beim knappen Auswärtserfolg der SG. (FP)



KK4
12.08.2018 
SG1 Oberland - TDC Lindau 2:2  (1:1)

SG1 Oberland: Ströhlein - R. Ott, D. Schramm, K. Brand, C. Röder, D. Schott, Vanderlei, Rektorschik, P. Weiß, F. Huber, Pa. Burger,
einegwechselt: P. Rucker, H. Müller, Weingardt

 TDC Lindau: Weith - C. Geiger, Schirmer, Kauper, D. Geiger, Rauh, Pfeiff, Ganzleben, Götz, Thurn, Hajzerai
eingewechselt: Kießling, Ochs

SR.: Welsch, Lahm-Hesselbach
ZUschauer: 90
Tore: 1:0 Burger (14.); 1:1 Schirmer (22.); 1:2 D. Geiger (56.); 2:2 R. Ott (61.)

Reno vorn, Reno hinten
Beide Teams hatten mit großen Personalsorgen zu kämpfen. Darüber hinaus bereitete der knochentrockene Platz allen Akteuren zusätzliche Probleme. Während es die Gäste zunächst mit langen Bällen versuchten, probierten es die Hausherren spielerisch. Nach einer Viertelstunde überraschte Patrick Burger Gästekeeper Andreas Weith mit einem verdeckten Schuss ins lange Eck. Die Hausherrenführung von der Strafraumlinie hielt jedoch nicht lange. Franz Schirmer hatte sich nach einem langen Ball im Zweikampf durchgesetzt und schob, hart bedrängt von Christopher Röder, am heraus eilenden Keeper Fabian Ströhlein zum Ausgleich und Halbzeitstand ein. Die erste gute Gelegenheit nach Wiederanpfiff hatten die Gastgeber. Patrick Weiß hatte für den mitgelaufenen Fabi Huber nach innen aufgelegt, doch der konnte den aufspringenden Ball aber nicht rechtzeitig unter Kontrolle bringen. Aus dieser SG-Chance entwickelte sich die glückliche, aber fein heraus gespielte Gästeführung. Mit schnellem Gegenspiel wurden die aufgerückten Gastgeber ausgehebelt und Daniel Geiger vollendete eiskalt. Doch die Hausherren ließen sich nicht entmutigen und fanden schnell die richtige Antwort. Der laufstarke “Reno” Rene Ott, stand nach einem Freistoß von Patrick Burger goldrichtig und versenkte einen TDC-Querschläger zum Ausgleich. Danach hätten die Gäste den Sack zumachen können. Michael Rauh scheiterte aber an Ersatzkeeper Fabi Ströhlein und Max Götz bekam einen Querschläger maßgerecht serviert, “versemmelte” diesen aber Richtung Eckfahne. Als alle sich gedanklich schon mit dem Unentschieden angefreundet hatten, wurde es In der Nachspielzeit doch noch hektisch als der sonst gut leitende SR Welsch eine Abseitsposition ungeahndet ließ. Christoph Geiger bekam, mehr zufällig, als herausgespielt, die Riesenchance zum Siegestreffer, doch Rene Ott rettete mit höchstem Einsatz den insgesamt dann doch verdienten Punkt für die Spielgemeinschaft.

Fazit: Wir müssen leider weiter auf den ersten Dreier warten. Eine gewisse spielerische Aufwärtstendenz ist jedoch erkennbar und auch das “Lehrgeld” der Jungen fällt zunehmend geringer aus. Schließlich wird am kommenden Sonntag der Kunstrasenplatz in Neudrossenfeld weder hart noch uneben sein. Das lässt eine weitere Steigerung erwarten. Es wird auch langsam Zeit mal auswärts zu punkten!

 



KK4
05.08.2018
SV Motschenbach - SG1 Oberland 4:2 (1:0)

SV Motschenbach: Götz - H. Oguzhan, S. Lauterbach, Spiewok, Stamm, Auschill, Stenglein, C. Haas, Woitzik, F. Lauterbach, A. Haas
eingewechselt:Ehm, D. Oguzhan, Frank

SG1 Oberland: C. Teufel - R. Ott, A. Walz, M. Rektorschik, D. Schott, Vanderlei, P. Weiß, D. Schramm, Pa. Burger, P. Rucker, C. Röder
eingewechselt: F. Huber, K. Brand, C. Schramm

SR.: Raphael Stark, Marktzeuln
Zuschauer: 90
Tore: 1:0 C. Haas (4.); 2:0 C. Haas (54.); 3:0 Auschill (55.); 4:0 Spiewok (65.); 4:1 C. Schramm (79.); 4:2 C. Schramm (90+1)

Haas leitet Heimsieg ein
Es begann sofort eine flotte Kreisklassenpartie. Nach nur vier Minuten erkämpfte sich Stenglein den Ball gegen den SG-Libero und legte den Ball Christian Haas in den Lauf. Der SV-Torjäger ließ noch zwei Gegenspieler hinter sich, umspielte auch noch Torwart Teufel und schob zum 1:0 für den SV ein. Kurz vor der Pause strich ein strammer Schuss von S. Lauterbach knapp am langen Pfosten vorbei. Nach der Pause ein schöner Motschenbacher Angriff über Christian Haas. Er legte für Woitzik auf, dessen Schuss über die Latte ging. Auf Vorlage von Ehm zog Christian Haaas im Strafraum ab und erzielte das 2:0. Beim 3:0 (55.) war Christian Haas Vorbereiter. Auschill brauchte nur noch einzuschieben. Als Spiewok eine Flanke von Frank vor die Füße fiel, hieß es 4:0 Torwart Teufel hatte noch den Fuß dran. Ein Abseitstor von Carlos Schramm brachte den ersten Treffer für die SG. Auschill scheiterte in der 87. Minute am Pfosten, ehe erneut Carlos Schramm in der Nachspielzeit noch verkürzte. (BR)



KK4
28.07.2018
SG1 Oberland - TSC Mainleus 1:1 (1:0)

SG1 Oberland: C. Teufel - R. Ott, M. Ott, Rektorschik, K. Brand, Vanderlei, P. Rucker, D. Schramm, Pat. Burger, F. Huber, P. Weiß
eingewechselt: N. Haas, C. Huber

TSC Mainleus: Eraslan - M. Schulz, Assenheimer, Wollner, V. Blehm, Trojanowski, Hofmann, Kazar, Wohlfahrt, Vullo, Schefel, eingewechselt:  Dittwar, Mar. Schulz, W. Blehm

SR.: Ewald Rehm, Steinwiesen
Zuschauer: 80
Tore: 1:0 F. Huber (65.); 1:1 Trojanowski  (73. FE)


Hubers Tor reicht nicht zum Sieg
Die Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und ließen in der ersten Halbzeit nur jeweils eine Chance zu. Erst ging der Mainleuser Wollner alleine auf SG-Torwart Teufel zu, schob den Ball aber am Tor vorbei. Auf der anderen Seite setzte sich dann Pascal Rucker durch und flankte gefährlich in die Mitte, wo Fabian Huber und Patrick Burger lauerten. Allerdings brachte ein Mainleuser einen Fuß dazwischen, der Ball strich knapp am Tor vorbei. Der erste Treffer fiel in der 65. Minute: eine Rektorschik-Flanke nahm Fabian Huber mit der Brust an, drehte sich, ließ noch einen Gegenspieler stehen und zog aus 20m ab - 1:0 für die SG. Nach einem Missverständnis in der heimischen Abwehr stieß Torwart Christian Teufel mit einem Mainleuser zusammen. Den fragwürdigen Elfmeter verwandelte Trojanowski souverän zum 1:1 Ausgleich. Danach hatten sich beide Teams mit dem leistungsgerechten Remis abgefunden, nennensweret Torchancen gab es nicht mehr. SK



KK4
26.07.2018
SV Hutschdorf - SG1 Oberland 4:0  (1:0)

SV Hutschdorf: Schrüfer - Sandler, Geißler, Höhn, Schneider, Heisinger, Pistor, Klaus, Schneider, Förster, Strohwald
eingewechselt: Dank, Töpfer, Sack

SG1 Oberland: J. Brand - R. Ott, C. Röder, Rektorschik,  K. Brand, D.Schramm, Vanderlei, P. Weiß, F. Huber, P. Rucker, N. Haas,
eingewechselt: T. Schramm, Ph. Burger, Haberzettl

SR.: Albert Birner, Bindlach
Zuschauer: 55
Tore: 1:0 T. Schneider (30.); 2:0 S. Schneider (65.); 3:0 Förster (66.); 4:0 Sack (85.)

Nach Doppelschlag alles klar
Der SV Hutschdorf hatte zunächst gute Chancen durch zwei Mal Strohwald und Förster. Nach einem Lattentreffer von Förster markierte T. Schneider das 1:0. Kurz nach der Pause landete ein Freistoß der Gäste am Pfosten. Danach spielten fast nur noch die Hutschdorfer. Spielertrainer Klaus traf aus der zweiten Reihe nur die Latte. Nach einem Doppelschlag innerhalb von zwei MInuten war das Spiel gelaufen. Der eingewechselte Sack traf kurz vor Schluss zum 4:0 Endstand. (BR)



KK4
22.07.2018  
SG1 Oberland - TSV Stadtsteinach 0:0

SG1 Oberland: Teufel - R. Ott, C. Röder, Rektorschik,  D.Schramm, Vanderlei, P. Weiß, D. Schott, F. Huber, P. Burger, P. Rucker,
eingewechselt: Haas, Hoff

TSV Stadtsteinach: Engelbrecht - Geier, Goller, Hempfling, Fischer, Hellmuth, Weißfloch, Hörteis, Süß, Bisani, Seyfferth
eingewechselt: Hasenberg

SR.: Birner, Glashütten
Zuschauer: 90
Tore: -/-

SR.: Birner, Glashütten
Zuschauer: 90
Tore: -/-

Magerkost
Ein spielerisch dürftiges Auftaktderby kennzeichnete diese von SR Hans Birner gut geleitete Begegnung. Die anfänglich kleinen SG-Vorteile gegen tief stehende und auf Konter lauernde Gäste schwanden bis zur Pause gänzlich dahin. Dennoch hätte die SG in Führung gehen müssen, als Luan Vanderlei nach einem Huber-Eckball am zweiten Pfosten frei zu Kopfball kam. Auf der anderen Seite verteilte die SG ein feines Gastgeschenk. Florian Hempfling erlief sich einen zu kurz geratenen Rückpass, scheiterte aber an SG-Keeper Christian Teufel, der noch zu den Lichtblicken bei der Heimmannschaft zählte. Mit dem ersten (leider auch einzigen) gelungenen Zusammenspiel nach der Pause erspielte sich die SG die zweite Großchance: Patrick Weiß hatte den Ball von Passi Rucker bekommen und für Patrick Burger in den Fünfmeterraum aufgelegt, doch ein Platzfehler ließ Schützen und SG-Anhang die Haare raufen. In der spannenden Schlussphase jubelten dann die Gäste über die vermeintliche Führung. Dominik Fischer hatte einen hoch aufspringenden Eckball auch mit dem Unterarm über die Linie bugsiert. Schiedsrichter Birner erkannte aber nach berechtigten Protesten der Heimmannschaft auf Handspiel, so dass es beim insgesamt gerechten Unentschieden blieb.(GS)






 



FC MARKTLEUGAST 1927 e.V.   ---   JAHNSTRASSE 23   ---   95352   MARKTLEUGAST   ---   FON 09255 - 7200   ---   FAX 09281 - 7831010

 [Home]  [Kontakt]  [Impressum]  [Aktuell]  [JHV 2018]  [Chronik]  [Kreisklasse 4]  [B5  und B7]  [Junioren]  [U - 19]  [U - 15]  [U - 13]  [U - 11]  [U - 9]  [Bilder]  [Bilder]